Bayerische Zulagenverordnung (BayZulV)

Aus der PRAXIS für die PRAXIS: Tagesseminar zum Beamtenversorgungsrecht für Mitarbeiter in Behörden sowie sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes. Auch sehr gut für Personalratsmitglieder geeignet >>>mehr Informationen zu Terminen und der Anmeldung

Taschenbuch für Beamtinnen und Beamte: mehr als 300 Seiten zum Beamtenrecht (Besoldung, Arbeitszeit, Urlaub, Nebentätigkeitsrecht, Beihilfe, Personalvertretung, Beamtenversorgung). Das Taschenbuch "Wissenswertes für Beamtinnen und Beamte" ist verständlich geschrieben. Das beliebte Nachschlagewerk für Bundesbeamte und Landesbeamte können Sie für nur 7,50 Euro zzgl. 2,50 Versand bestellen (im Jahres-ABO sparen Sie 2,50 Euro


Verordnung über die Gewährung von Zulagen (Bayerische Zulagenverordnung – BayZulV) 

 

zuletzt geändert: 12.06.2018

Die Verordnung wurde aufgrund von Art. 51 Abs. 4 und Art. 55 Abs. 1 des Bayerischen Besoldungsgesetzes (BayBesG) erlassen.

Übersicht

Teil 1 Stellenzulagen
§  1 Lehrzulage
§  2 Lehrtätigkeit
§  3 Höhe der Lehrzulage
§  4 Ausschlusswirkung der Lehrzulage
§  5 Lehrerfunktionszulage
§  6 Luftfahrtgeräteprüferzulage
§  7 Steuerprüferzulage
§  8 Gewährung der Stellenzulagen bei Teilzeitbeschäftigung
§  9 Konkurrenzregelungen
§ 10 Haushaltsvorbehalt

Teil 2 Zulagen für besondere Erschwernis
§ 11 Zulage für Dienst zu ungünstigen Zeiten
§ 12 (aufgehoben)
§ 13 Krankenpflegezulage
§ 14 Sondereinsatzzulage
§ 14a Reaktorzulage
§ 15 Fliegererschwerniszulage
§ 16 Bergführerzulage
§ 17 Taucherzulage
§ 18 Sprengstoffentschärferzulage, Sprengstoffermittlerzulage
§ 19 Gewährung der Erschwerniszulagen bei Teilzeitbeschäftigung
§ 20 Konkurrenzregelungen

Teil 3 Übergangs- und Schlussvorschriften
§ 21 Übergangsregelung
§ 22 Inkrafttreten

Hier geht es zum Wortlaut der aktuellen Verordnung. Dort finden Sie auch die jeweils aktuellen Beträge für die einzelnen Zulagen >>>http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayZulV/true


 

 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-bayern.de © 2019