Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Bayern: Öffentlichen Dienst in Bayern zukunftssicher gestalten; 10/08

Öffentlichen Dienst in Bayern zukunftssicher gestalten

Der DGB Bayern erwartet von der zukünftigen Landesregierung eine weitsichtige Personalpolitik für den öffentlichen Dienst. Die Qualität öffentlicher Dienstleistungen solle nicht länger aufs Spiel gesetzt werden. Der gegenwärtige Lehrermangel im Freistaat beispielsweise sei das Ergebnis unverantwortlicher Personalpolitik. Der Personalabbau der letzten Jahre, Lohnkürzungen und zunehmender Leistungsdruck hätten dem öffentlichen Dienst Schaden zugefügt. Die Landesregierung habe ihre Vorbildfunktion – auch für die Privatwirtschaft – verloren. Deshalb fordert der DGB für die neue Legislaturperiode

  • eine Reduzierung der Arbeitszeit der Beamtinnen und Beamten auf die tarifliche Arbeitszeit im öffentlichen Dienst,

  • Verhandlungsrechte für die Beamtinnen und Beamten zur Gestaltung ihrer Arbeitsbedingungen,

  • den Verbleib der Staatsregierung in der Tarifgemeinschaft der Länder und

  • keine weiteren Privatisierungen öffentlicher Dienstleistungen. Diese müssten auch in Zukunft für alle Bürgerinnen und Bürger frei zugänglich sein.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2008


 

Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-bayern.de © 2019