Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Bayern: Landeslagebild 2019: Mehr Übergriffe auf Polizei; 06/2020

.

Landeslagebild 2019: Mehr Übergriffe auf Polizei

Vergiss nie, hier arbeitet ein Mensch

2019 hat die Zahl der Übergriffe auf PolizeivollzugsbeamtInnen in Bayern erneut zugenommen. Laut Landeslagebild 2019 sind die Angriffe um 3,5 Prozent angestiegen. Insgesamt 2.599 PolizistInnen wurden verletzt. Dies ist ein neuer Höchstwert im seit 2010 jährlich vorgelegten Lagebild zur Gewalt gegen PolizeibeamtInnen. Verglichen mit 2018 wurden damit im Vorjahr rund 30 BeamtInnen mehr verletzt. Betroffene fehlten dadurch im Schnitt an insgesamt 4.369 Tagen im Dienst. Die GdP Bayern verurteilte den erneuten Anstieg. Die bayrische Polizei sei insgesamt gut ausgerüstet und Gerichte würden den Strafrahmen auch ausschöpfen – der weitere Anstieg sei daher umso besorgniserregender. Optimistisch zeigt sich die GdP Bayern nun gegenüber dem Einsatz von Bodycams, verbunden mit der Hoffnung eines entsprechenden Rückgangs der Übergriffe. Auch der DGB kritisiert die bundesweit steigenden Zahlen der Übergriffe auf Beschäftigte im öffentlichen und privatisierten Sektor und startete zu Beginn des Jahres die Initiative Vergiss nie, hier arbeitet ein Mensch.

Mehr dazu unter www.dgb.de/mensch

Quelle: Beamten-Magazin 06/2020


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-bayern.de © 2020