Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Bayern: Geplante Schichtzulagenerhöhung – eine Milchmädchenrechnung; 05/2010

Geplante Schichtzulagenerhöhung – eine Milchmädchenrechnung

Die bayerische Landesregierung plant, die Zulage für den Dienst zu ungünstigen Zeiten (DuZ) zum 1. Januar 2011 auf 2,56 Euro zu erhöhen und ruft damit den Unmut der GdP hervor. Die Gewerkschaft fordert seit Jahren die Erhöhung der Zulage auf 5 Euro. Insbesondere Polizeibeamtinnen und -beamte, die in stark belastenden Wechselschichten Dienst leisteten, würden hiervon profitieren. Für Empörung sorgt beim GdP-Landesvorsitzenden Harald Schneider deshalb vor allem, dass die Polizeibeamten die Erhöhung der Zulage fast zur Hälfte selbst finanzieren würden, weil gleichzeitig die Wechselschichtzulage von 51 auf 30,68 Euro monatlich gekürzt werden soll. Schneider begrüßt die Erhöhung zwar als einen ersten Schritt in die richtige Richtung, hält die Mitfinanzierung durch die Schichtdienst leistenden Polizeibeamtinnen und –beamten jedoch für indiskutabel.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2010



Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-bayern.de © 2019